home
 
 
ensemble reflexion K
 
 
     Mitglieder:
 
Beatrix Wagner
 
Joachim Striepens
 
Jorge García del Valle
    Méndez
 
Matthias Jann
 
Eva Curth
 
Martin von der Heydt
 
Lenka Zupková
 
Kirstin Maria Pientka
 
Christiane Veltman
 
Burkart Zeller
 
Heiko Maschmann
 
Gerald Eckert
 
 
 
 

ensemble reflexion K


Martin von der Heydt

 
 
 


 
 

Martin von der Heydt, geboren in Marl, nahm sein Klavierstudium an der Folkwang-Hochschule Essen in der Klasse von Prof. Till Engel auf. 1998 legte er seine Künstlerische Reifeprüfung summa cum laude ab, und 2000 beendete er sein Studium mit dem Konzertexamen.
Martin von der Heydt hat sich ein Solo-Repertoire erarbeitet, das alle Epochen von der Renaissance bis zur zeitgenössischen Musik umfasst, und das neben berühmten Meisterwerken auch viele Raritäten enthält. In seinen zahlreichen Klavierabenden widmet er sich oft selten gespielten Werken (Alkan, Busoni, Jolivet, Szymanowski u.a.) oder stellt klassisch-romantischen Standardwerken zeitgenössische Musik gegenüber. Er gehört zu den wenigen Pianisten, die es wagen, die als extrem schwierig geltenden Werke von I. Xenakis oder C. Nancarrow aufs Programm zu setzen und auswendig vorzutragen.
Martin von der Heydt betätigt sich außerdem umfassend als Liedbegleiter und Kammermusikpartner. Aufgrund seiner intensiven Beschäftigung mit neuer Musik werden ihm viele Uraufführungen solistischer und kammermusikalischer Kompositionen anvertraut. 1999 mitbegründete er das auf zeitgenössische Werke konzentrierte e-mex ensemble.
Über das Studium hinaus wurde Martin von der Heydt wesentlich geprägt durch Meisterkurse bei Vitaly Margulis, Pierre-Laurent Aimard, Jean-Philippe Collard und Leonard Stein, Liedbegleitung außerdem bei Axel Bauni und Norman Shetler. Zu den Komponisten, mit denen er gearbeitet hat, gehören u.v.a. Henri Pousseur, Aribert Reimann, Christobál Halffter, Akira Nishimura, Sidney Corbett, Karin Haußmann, Carola Bauckholt, Sven-Ingo Koch und Valerio Sannicandro.
1997 erhielt Martin von der Heydt den III. Preis beim Internationalen Chain-Wettbewerb Interpretation Neue Musik, 1998 war er II. Preisträger des Klavierwettbewerbs des Lions-Club und gewann den Secondo Concorso di Interpretazione di Musica Contemporanea in Subiaco (Italien).
Seine Engagements führten ihn in die wichtigen Musikzentren Deutschlands sowie nach Italien, Polen, Japan und in die USA. Zwischen 2001 und 2004 hatte Martin von der Heydt einen Lehrauftrag an der Folkwang-Hochschule Essen inne. Unlängst gab er einen Meisterkurs für Klavier am Irino Institute in Tokio.
Aus den letzten Jahren liegen Konzertmitschnitte beim Westdeutschen Rundfunk Köln, Deutschlandfunk, DeutschlandRadio Berlin und beim SWR vor sowie mehrere CD-Veröffentlichungen.